Freitag, 14. November 2014

FF 26 - Kräuterparade


Ich befürchte, der Friday Flowerday wird jetzt in den nächsten Monaten eher auf der Grünen Seite sein oder auch ausfallen, denn im Garten und in der Natur gibt es nicht mehr viel Buntes und Farbiges. Und so habe ich heute einfach ein paar Kräuter, wie Rosmarin, Salbei und Majoran in meine Tonflaschen gestellt, welche ursprünglich eigentlich Bierflaschen waren. Zwei davon habe ich mit Blattgold verziert, die dritte wartet noch auf ihren Schmuck.










Den einzigen Farbtupfer bilden zwei orange Kaki, welche noch etwas reifen müssen und diese und die Kräuter schicke ich nun zu Holunderblütchen und den Friday Flowerday.
 

Freitag, 7. November 2014

Friday Flowerday - der 25ste


Bei meinem letzten Spaziergang am Riffianer Waalweg habe ich noch einen Ast mit zwei Blütenknospen
eines Geißblattes entdeckt und diesen in einer Tonflasche eingefrischt.
Ziemlich schnell sind die Knospen aufgeblüht und auch abgefallen. 
Und diese Bilder wandern nun zum Friday Flowerday bei Holunderblütchen. 







Mehr Blümchen findet ihr HIER

Sonntag, 2. November 2014

Das GOLD im Schnalstal


Fährt man an einem klaren Herbsttag wie dem heutigen ins Schnalstal, leuchtet das Tal links und rechts in gelborange, als wäre es in Gold getaucht. Die vielen Lärchen wechseln die Farbe ihrer Nadeln und leuchten jetzt in der Herbstsonne, einfach ein unbeschreibliches Naturschauspiel.

Wir haben beim Vernagter Stausee das Auto geparkt und sind von dort vorbei am Tisenhof, am Raffeinhof bis zum Finailhof gewandert.



Diese Bauernhöfe sind hölzerne Bergbauernburgen und sind im Schnalstal besonders sehenswert: Sie sind auf einem niedrigen gemauerten Sockel aus Holz gebaut, geschwärzt vom Alter und in ihrer Größe geradezu mit Burgen zu vergleichen.

Und auf dieser Wanderung habe ich noch unzählige Fotos geknipst, wovon ich euch hier nun einige zeigen möchte.









Freitag, 31. Oktober 2014

Friday Flowerday - der 24igste

 
Aus meinem Herbststrauß habe ich die letzte Hortensienblüte mit einigen wild rankenden Zweigen meines Jasmins in eine Glasvase gesteckt und schicke diese nun zu Holunderblütchen beim Friday Flowerday.
 Zu meiner 5l großen Flasche aus dem Sperrmüll gesellten sich auch meine gesammelten Vogelnester als Deko passend zu dem wilden Geranke hinzu.
 

 
und nun schaue ich, was es bei euch noch in der Vase gibt!
 Gekauftes oder noch aus dem Garten?

Freitag, 24. Oktober 2014

Friday Flowerday - von Mai bis Oktober

 
  
Seit Mai habe ich am Projekt Friday Flowerday von Holunderblütchen
teilgenommen und mit dem heutigen sind es nun 23
Und dies ist nun eine Collage meiner Teilnahmen.
 

Und heute nun kommt dieser Pfaffenhüttchenstrauß dazu.
 
 
 
 

Sonntag, 12. Oktober 2014

Birnenkuchen

 
Ich habe den ersten Korb Birnen geerntet und der Wunsch nach einem Birnenkuchen wurde von meinem GG geäußert. Die Zubereitung des Birnenkuchens wollte ich dieses Mal wieder mit der Kamera festhalten, habe aber, als ich ihn in das Backrohr schieben wollte, festgestellt, dass ich das fotografieren vergessen hatte.
 
Also was nun?
 
Nun, ich habe einfach mal die leere Rührschüssel, den Rührbesen und so Verschiedenes, was man normalerweise nicht so zeigt, abgelichtet.
  
 Hier nun aber die Zutaten und das Rezept
 
Streusel
70 g geschmolzene Butter
70 g Zucker
1 Messerspitze Salz
100 g Mehl
 
Belag
3 Birnen, geschält und geviertelt
250 g Mascarpone
70 g Zucker
1 Eigelb
 
Rührteig 
150 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz
180 g Butter (Raumtemperatur)
160 g Staubzucker
3 große Eier
1 EL Vanillezucker
100 g geriebene Mandeln
 
 Zubereitung
Für die Streusel, die geschmolzene Butter, den Zucker und das Salz verrühren. Das Mehl untermischen und abkühlen lassen 
Die weiche Butter und den Staubzucker so lange rühren bis die Masse hell und cremig wird und anschließend die Eier einzeln hinzufügen und verrühren. Nun die Nüsse, das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem Vanillezucker dazugeben und verrühren. 
Den Mascarpone mit dem Zucker und dem Eigelb in einer separaten Schüssel verrühren.
Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen, einzelne Kleckse des Mascarpone darauf verteilen und mit den Birnenspalten belegen. Zum Schluss die Streusel darüber streuen und bei 180 ° ca 50 Minuten backen, auskühlen lassen und servieren.
 

Freitag, 10. Oktober 2014

FF - Der Herbst ist da

 
Definitiv ist er nicht mehr aufzuhalten, der Herbst ist da.
Ich habe eine Runde im Garten gedreht und einfach alles was ich so finden konnte zu einem bunten Herbststrauß zusammen gebunden und in meine Radschlauchvase gestellt. Da ist dabei Efeu, wilder Wein, Brombeeren, eine Hortensienblüte und getrocknete Restblütenstände.
 



 
Und alles zusammen kommt jetzt zu Holunderblütchen für den Friday Flowerday.

Montag, 6. Oktober 2014

Sizilien - der Etna gehört dazu


10 Tage Sizilien - unser verspäteter Sommerurlaub

Unser erster Tag nach der Ankunft auf Sizilien - wir sind von Bergamo nach Catania geflogen - führte uns auf den Etna, d.h. Federico hat uns geführt. Wir haben uns nämlich einen Führer genommen, der uns am Morgen bei unserer Unterkunft in seinem Jeep abgeholt und den ganzen Tag begleitet hat. Er führte uns auf die Nord-Ostseite, welche 2002 von einem Lavastrom heimgesucht wurde. Das Dach hier unten auf dem Foto, welches man noch sieht, war vor dem Ausbruch ein Hotel.


Vulkankrater vom Ausbruch 1928


 Vulkankrater von 2002
die helle Lava stammt aus dem Ausbruch von 1928 und der dunklere Teil von 2002


Federico hat uns die Fauna, Flora und alles rund um den Etna gezeigt und
Erklärungen abgegeben und ich würde so eine Tour jedem empfehlen,
mit einem Führer zu unternehmen.


Und am Nachmittag ist er mit uns noch zu den Gole di Alcantara gefahren und hat
uns diese und auch die weniger bekannten kleinen gezeigt.



Freitag, 3. Oktober 2014

FF - Kapuzinerkresse mit Begleitung



Meine Kapuzinerkresse wuchert und blüht erst so richtig schön im Herbst und so hab ich heute eine kurzen Zweig in meine Golfballvase gesteckt und zusammen mit 2 interessant gemusterten Äpfel der Sorte Gala und meinem einzigen Zierkürbiss aus dem Garten für den Friday Flowerday abgelichtet.




Die Äpfel sind fast wie mit dem Lineal gezogen unterschiedlich eingefärbt. Diese habe ich bei einem Photoshooting, welches ich von der heutigen modernen Apfelernte vor meinem Urlaub gemacht habe, gefunden und mitgenommen.
Und nun schaue ich noch bei Holunderblütchen, welche Blümchen ihr so in der Vase habt.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...