Freitag, 30. Oktober 2015

43 - Fridayflowerday mit fetter Henne

 
Heute bin ich wirklich einmal spät dran mit dem Fridayflowerday, aber ich war in den letzten
Tagen mit meinem Ausstellungsprojekt "Vita Raetica" voll beschäftigt und habe es deshalb
nicht früher geschafft. Nun war gestern abend die Eröffnung dieser Dauerausstellung, von
der ich Euch noch mehr zeigen werde, und so gibt es jetzt meinen Fridayflowerday
mit einer Fetthenne und den Avocadokernen von einem der letzten Fridayflowerdays als Deko.
 
 
 
 




Sonntag, 25. Oktober 2015

42 - rosa Makromontag

 
Eine Dahlienblüte vom letzten Fridayflowerday hat für mich auch den Kopf für
 den Makromontag bei Britta stillgehalten
 






Freitag, 23. Oktober 2015

42 - Rosa Fridayflowerday

 
 
Heute bin ich hier mit den letzten Dahlien aus Nachbarins Garten vertreten.
Ich durfte mir für den heutigen Fridayflowerday welche abschneiden und da die eine
große Blüte so schwer war, habe ich sie in die große Glasvase gestellt und ihren
Blütenkopf am Rand eingehängt.
 



 
Die stacheligen Gurken passen farblich auch noch dazu und so schaue ich nun bei Helga und
dem Fridayflowerday vorbei. Sicherlich sind meine Dahlien nicht die Einzigen, welche
in der Vase stehen.
 
 


Sonntag, 18. Oktober 2015

41 - Makromontag mit Mohnschönheiten

 
Passend zu meinem vorherigen Post zeige ich Euch heute noch einige Makroaufnahmen
des Inneren  einiger Mohnblüten
 





 
verlinkt mit Makromontag bei Britta
 
 
http://www.vonollsabissl.blogspot.it/2015/10/mohnliebe-und-jungfer-im-grunen-als.html
 
 

Samstag, 17. Oktober 2015

* Mohnliebe und Jungfer im Grünen als neue Begleiterin



Ich liebe Mohn, sei es die wunderschönen und unterschiedlichen Blüten wie auch den
Mohn selber und so sind im Laufe der Jahre einige Mohnbilder zusammen gekommen.
Schon letztes Jahr wollte ich mit diesen ein Buch anfertigen, hab dies aber immer
wieder rausgeschoben. Ursprünglich wollte ich wirklich auch Texte dazu schreiben,
inklusive Rezepte, welche mit Mohn zu tun haben. Da ich aber keine besonders gute
Schreiberin bin, habe ich dieses Vorhaben wieder verworfen und doch beschlossen, rein
die Fotos zu verwenden. Nun bin ich bei WEBPRINT über diese kleineren Fotobücher,
genannt MAGINI gestolpert, in welche ein Foto über die gesamte Seite gedruckt wird.
Es gibt sie in zwei Größen, 10x15 und 13x18 cm und ich habe mich für das größere
Format entschieden.


Und nun ist das Paket mit meiner Mohnliebe eingetroffen. Es hat etwas länger gedauert, da Webprint
 leider nicht nach Italien liefert. Von meiner Lieferadresse in Deutschland hat es so dann wiederum
 einige Tage gedauert, bis ich es in den Händen hatte.






 und schlussendlich habe ich noch mit einem meiner Lieblingsfotos - einer Jungfer im Grünen- auch
 eine neue Tasche mitbestellt. Mein Universal-Polstereinsatz, den ich immer wieder in diverse
 Taschen einpassen kann, passt perfekt in diese Tasche und somit habe ich jetzt eine neue
Begleiterin auf meinen Fototouren.





                                                                                                              Verlinkt mit MMI

Freitag, 16. Oktober 2015

41 - Fridayflowerday mit Bärenklau und (Schnaps)Quitten

 
Eine letzte Blüte des Wiesen - Bärenklaus habe ich bei der Mittagsrunde noch entdeckt
und für den Fridayflowerday mitgenommen. Ich habe die Doldenblüte in meiner blauen
Glasvase zu meinen Apfelquitten, welche ich auch noch von unserem Schnapsbrenner im Dorf
 erhalten habe, plaziert. Mit den Quitten brennt er in den nächsten Tag einen vorzüglichen
 Quittenbrand und wenn ich bei ihm auf dem Hof vorbeigehe, rieche ich schon die herrlichen
Quitten. Zu ihnen haben sich auch noch meine Avocadokerne aufgereiht und runden
meine Deko ab.
 





 
Und nun ab zu Helga und den Fridaflowerday

Sonntag, 11. Oktober 2015

40 - Makromontag aus dem Archiv

 
Wie gut, dass man sich ab und zu auch aus dem Archiv bedienen kann.
Diese Fliege lebt sicher schon lange nicht mehr, habe ich sie doch letztes Jahr im
Sommer fotografiert und sie gehörte zu einem der ersten Objekte, welche ich mit
meinem neuen Makroobjektiv abgelichtet habe.
 


 


 
Und damit nehme ich heute wieder beim Makromontag von Britta teil
 
http://aufmeineartphotographieunddesign.blogspot.it/


Freitag, 9. Oktober 2015

Fridayflowerday, der Vierzigste

 
Eine neue Liebe ist bei mir eingezogen.
 
Kürzlich habe ich mir in der Gärtnerei zur Belohnung für 5 Wochen mit Gipsbein fast im
Haus festgebunden eine große Zimmerpflanze gekauft, deren Namen ich aber leider
vergessen habe. Und da sie wirklich relativ groß ist, sind beim Transport einige kleinere
 Äste umgeknickt.
Ich habe diese also abgeschnitten und in meine Monkey Gin Flaschen gestellt.
Ich hoffe sie bekommen Wurzeln, damit ich sie dann auch in einen Blumentopf pflanzen kann.
 

 
So, und aus dem Garten kam noch eine letzte Rose dazu und alles habe ich gestern etwas
sehr in Eile auf meiner neuen Kommode mit Spiegelaufsatz fotografiert.
Neu ist die Kommode eigentlich nicht, aber mein Mann hat sie neu aufgerichtet und
weiß lasiert. Und so gefällt sie mir jetzt sehr gut. Der Spiegel ist der alte geblieben,
schon etwas trüb, aber für mich hat er so den gewissen Charme. Das, was auf den
Fotos wie Schmutz aussieht sind diese Flecken, welche alte Spiegel oft bekommen.
 
 
 
Vielleicht ist unter euch jemand, der diese Pflanze kennt und sie mir benennen kann.
Noch ein Hinweis dazu: Es ist sicher eine Art Fettpflanze und aus den Wunden der
Pflanze tritt weiße Milch hervor.
Ein Foto von der großen Pflanze im Blumentopf werde ich demnächst auch noch knipsen
und euch dann zeigen.


Und ihr so, was steht bei euch jetzt noch in den Vasen
ich schau jetzt mal bei Helga und den Fridayflowerday vorbei. 

Sonntag, 4. Oktober 2015

39 - Makromontag und Photoshooting mit Quitten

 
Vor einer Woche habe ich Quitten geschenkt bekommen, eine kleine Kiste voll und da ich diese
und den Duft sehr gerne mag, habe ich sie erstmals in der Obstschale stehen lassen.
 
 
Heute nun hab ich gesehen, dass sie schon langsam Fäulnisstellen bekommen und so habe ich sie
von ihrem Flaum befreit, gewaschen, das Kerngehäuse und Fäulnisstellen entfernt und kleingeschnitten.
 

 Und das Kerngehäuse hat sich dann unter mein Makroobjektiv gelegt, um für Britta und den
 Makromontag Modell zu stehen.
 


 
 Und zusätzlich sind auch noch diese Bilder entstanden.
 



 
Aus dem gekochten Fruchtfleisch habe ich Quittenbrot zubereitet, welches zur Zeit beim Trocknen
 ist und aus der Flüssigkeit wird morgen noch Quittengelee gemacht, da ich leider keinen
 Gelierzucker im Haus hatte. Und das Rezept dazu habe ich bei Barafras Kochlöffel Blog gefunden.
 
 
 
Dies ist nun heute mein Makromontag Beitrag
 
 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...