Mittwoch, 28. November 2012

so nebenbei am Bahnhof Tschars

Am letzten Sonntag sind wir den Waalweg von Latsch bis nach Tschars gewandert ( wie schon HIER einmal gepostet ) und dort beim Warten auf die Vinschgerbahn habe ich ein paar Bilder geknipst, welche ich Euch hier zeigen möchte.

Blick Richtung Meran

Blick Richtung Kastelbell

Die Etsch mit Blick Richtung Kastelbell

Die Etsch mit Blick Richtung Meran

Obstgenossenschaft in Tschars mit Photovoltaikpaneelen 

Obstgenossenschaft in Tschars mit Photovoltaikpaneelen

Samstag, 24. November 2012

Projekt zwölf - 2012 / Novemberbeitrag




 
dies sind nun die vorletzten Bilder zu Janas Projekt zölf 2012 und ich finde, es sind so richtig schöne Herbstbilder geworden. Auf dem letzten Bild sieht man schon ein Häuschen des Meraner Weihnachtsmarktes, der am nächsten Donnerstag eröffnet wird und die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren.


Dienstag, 20. November 2012

Foto-Dreikampf Runde 1: Foto-Wettbewerb

Aufmerksam geworden bin ich bei Birgitt von Erfeulichkeiten und natürlich neugierig geworden, habe ich bei Michael, dem Fotografr nachgelesen, um was es geht und folgendes gefunden:



Im Foto-Dreikampf, zu dem ich alle Leser herzlich einlade, sollen Kreativität, Foto-Wissen und Kommunikationsfähigkeiten angesprochen werden. Dazu gibt es drei Runden, die heute und in den nächsten zwei Wochen starten.

Und die Aufgabe der ersten Runde, ist es, ein Foto zu finden mit der Überschrift “Mein fotografisches Highlight im Jahr 2012″.

 
Nun ist es für mich schon sehr schwierig, aus meiner Vielzahl an Fotos ein Highlight herauszufiltern. Trotzdem habe ich mich jetzt für dieses Bild des Wollschwebers entschieden, da es eigentlich schon fast durch einen Zufall entstanden ist. Ich lag im März bei angenehmen Temperaturen am Montigglersee und habe mein neuerworbenes Stativ inklusive Makroringen getestet und  plötzlich hatte ich diesen Wollschweber vor der Linse und natürlich sofort abgedrückt.
 
 
 
Auge in Auge mit dem Wollschweber
 
dies mein Teilnahmefoto zum fotografischen Highlight im Jahr 2012
 
 

Sonntag, 18. November 2012

Post aus Venedig - Venedig bei Nacht

 
 
 
 
 


Ein kurzer Besuch in Venedig bei Nacht, aber etwas schwierig zu fotografieren.

Aber zum Glück gibt es immer wieder Stellen, auf denen ich die Kamera auflegen konnte, da ich kein Stativ dabei hatte. Und Venedig hat zu jeder Tages - und Nachtzeit seinen Reiz. Ich liebe diese Stadt.

Samstag, 10. November 2012

CAM UNDERFOOT 11

 
 


Ich hab mich fast mitten in die Strasse gesetzt, um dieses Bild für das Projekt Cam Underfoot von Kerstin zu knipsen. Dies ist der letzte Teil der Karlwolfstrasse in Meran und am Ende der Strasse geht es rechts Richtung Schloß Thurnstein, St. Peter und Schloß Tirol, welche meine Radrunde am letzten Freitag bei noch sehr angenehmen Temperaturen war.

Samstag, 3. November 2012

Quittenmarmelade + Quittenkäse

Die Quitte ist lt. Wikipedia die letzte Frucht im Saisonkalender ( für mich ist die Kaki die letzte Frucht) und wird im Spätherbst, also normalerweise im Oktober bis hinein in den November, geerntet.  Ich habe von meiner Mutter zwei Kilo dieser herrlich duftenden Früchte bekommen und habe damit Quittenmarmelade und Quittenkäse gemacht. Vorher habe ich sie aber auch noch vor mein Objektiv gesetzt und ein wenig Studiophotographie ausprobiert.

 


 
 

Für die Marmelade habe ich die Früchte mit Küchenpapier von der pelzigen Haut befreit, kleingeschnitten und mit ca. 1/3 Wasser aufgekocht. Die weichgekochten Quitten habe ich anschliessend durch die flotte Lotte gedreht und mit 1 Kilo Zucker blubbernd aufgekocht und heiss in Marmeladegläser abgefüllt. Bei drei Gläsern habe ich noch kurz vor dem Abfüllen ein Stück kleingeschnittenen Ingwer untergerührt.


Die Hälfte dieser Marmelademasse habe ich für den Quittenkäse beiseite genommen, dünn auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech gestrichen und bei 100 ° einige Stunden ins Backrohr geschoben. Als ich glaubte, es wäre schön getrocknet, habe ich aber festgestellt, daß die Unterseite noch ganz weich war, also Packpapier auf die Oberseite, alles umdrehen, das jetzt obere Packpapier abziehen und nochmals für einige Stunden ab in das Backrohr.
Abschliessend habe ich den getrockneten Quittenkäse in kleine Quadrate geschnitten und in Zucker gewälzt.
Der Quittenkäse bekommt im Gegensatz zur Marmelade eine dunkelrote Färbung und kann hübsch verpackt auch bei der nächsten Einladung als Gastgeschenk gereicht werden.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...